Was tun bei einem Unfall oder falscher Anwendung?

Im Notfall

  1. Bleiben Sie ruhig
  2. Holen Sie ärztlichen Rat ein. Lesen Sie die Notfallinformationen auf dem Etikett und befolgen Sie die Erste-Hilfe-Anweisungen:
  • Verschlucken: Führen Sie kein Erbrechen herbei, sondern rufen Sie sofort einen Arzt oder eine Giftinformationszentrale an.
  • Bei Kontakt mit den Augen oder der Haut: Gründlich mit sauberem Wasser ausspülen und bei anhaltender Reizung oder Schmerzen einen Arzt aufsuchen. Wenn Sie Kontaktlinsen tragen, entfernen Sie diese sofort.
  • Allergische Reaktionen: Rufen Sie einen Arzt oder den Notdienst, wenn eine Schwellung im Bereich des Rachens auftritt.
  1. Suchen Sie im Notfall einen Arzt auf. Dieser kann auch von Ihrem örtlichen Giftinformationszentrum angefordert werden.


Verschlucken
Halten Sie folgende Informationen für Ihren Arzt bereit:
- Welches Produkt wurde verschluckt?
-Wie viel wurde von dem Produkt verschluckt (z. B. ein Schluck, ein Becher voll)?
- Zu welchem Zeitpunkt wurde das Produkt verschluckt?
- Welche Symptome sind aufgetreten?
- Welche Erste-Hilfe-Maßnahmen wurden ergriffen?
- Wie alt und wie schwer ist der Patient/die Patientin?
- Bekannte Allergien

Die Haut
Wenn gefährliche Produkte mit der Haut in Kontakt kommen, muss sie gründlich mit sauberem, kaltem oder lauwarmem oder kaltem Wasser abgespült werden. Bei ätzenden Produkten mindestens 10-15 Minuten lang abspülen. Im Zweifelsfall oder bei anhaltenden Schmerzen sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Weitere Informationen über gefährliche Produkte und die Symbole auf der Verpackung finden Sie im Abschnitt Lesen Sie das Etikett.

Die Augen,
Wenn eine ätzende Substanz in Ihre Augen spritzt, müssen Sie die Augen gründlich mit sauberem, kaltem oder lauwarmem oder kaltem Wasser ausspülen. Wenn Sie Kontaktlinsen tragen, entfernen Sie diese sofort nach dem Kontakt mit dem Produkt; die Substanzen können sich im Tränenwasser hinter den Linsen ansammeln. Die Substanz kann dann nicht ausgespült werden. Vergessen Sie nicht, auch unter den Augenlidern zu spülen. Im Zweifelsfall oder bei anhaltenden Schmerzen sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Einatmen:
Im Falle von versehentlichem Einatmen sollte die Person zuerst an die frische Luft gebracht werden. Achten Sie bitte darauf, dass andere Personen den Raum nicht mehr betreten, nachdem Sie ihn verlassen haben. Dies gilt so lange, bis er richtig gelüftet wurde. Im Zweifelsfall oder bei anhaltenden Schmerzen sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Giftinformationszentren (GIZ), in den europäischen Ländern - Kontaktdaten